Zurück in Berlin

Sonntag, 29.06.2014

Hallo Leute,

 

die letzten zwei Wochen waren echt turbulent. Auf der Arbeit gab es viel zu erledigen. Ich durfte die Lieferung überwachen und habe die Barcodes ins System übertragen. Darüber hinaus gab es immer wieder Aufträge in verschiedenen Ortschaften, wohin ich zusammen mit meinem Chef hineilten. Mein Chef musste zur Kontrolle immer wieder zu den Aufbau von Basisstationen hineilen und hat mich gebeten für eine Woche sein Chauffer zu sein. Das Autofahren in Istanbul macht mir besonders spaß. Das habe ich mir nicht zweimal sagen lassen :) Es ist zwar chaotisch und die wenigsten achten wirklich auf die Verkehrsregeln und hin und wieder gerät man in Stau, aber chaotisch passt sehr gut zu mir ^^

Dann war es auch schon soweit. Am Freitag, den 27.06. ist mein letzter Arbeitstag. Meine Arbeitscollegen haben mir eine kleine Überraschung vorbereitet und wir sind dann alle zusammen in einem Cafe etwas Frühstücken gegangen. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Ich bin auch traurig, weil es jetzt abschied nehmen heißt. Ich habe mich sehr an das Leben in Istanbul gewöhnt und hab erkannt, dass es schon für mich möglich wäre in Istanbul zu leben.

Als ich dann in Berlin ankam empfangen mich meine Familie und Freunde. Es ist ein tolles Gefühl nach langer Zeit sie wieder zu sehen. Gleichzeitig merkte ich auch das etwas anders ist als sonst. Ich bin zum ersten Mal so lange weg gewesen und lebte in anderen Kulturkreisen mit völlig neuen Menschen. Irgendwie sehnte ich mich doch wieder nach Istanbul. Natürlich freue ich mich wieder in Berlin zu sein, dennoch ist mir Istanbul so ans Herz gewachsen das ein Teil dort geblieben ist.

Mein Plan ist es fürs Nächste, Istanbul wieder zu Besuchen und mein Urlaub dort zu genießen. Aber jetzt heißt es erstmal akern und nächstes Jahr die Prüfung bestehen.

 

Grüße aus Berlin

euer Arda

 

 

 

Das Ende naht...

Freitag, 13.06.2014

Merhaba arkadaslar,

 

heute musste ich wieder feststellen wie die Zeit rennt und von meinem sechs monatigen Praktikum nur noch 2 Wochen übrig geblieben sind. Ich habe die Zeit in vollen Zügen genossen. Ich habe neue Erfahrungen gesammelt, neue Freundschaften geschlossen, neue Orte erkundschaftet und vorallem die Arbeitswelt hier kennengelernt.

Ob ich gerne wieder in Berlin sein würde? Jain. Ich denke, dass es hier noch eine Menge zu tun gibt. Hier gefällt es mir auch sehr. Ich erinnere mich noch am Anfang meines Praktikums, wo ich mir dachte, wie ich mich überhaupt dort zurecht finden werde. Wie z. B. ob ich ein geeignetes Sportstudio für mich finden werde, wie auch in Berlin. Oder einfach nur der Gedanke von der Familie weg zu sein. In Berlin wäre ich dann doch gerne, weil es Menschen gibt die ich vermisst habe.

Neulich wurde ich auf der Arbeit gefragt. Wie es denn nun sei Deuschland oder Türkei? Eine klare Antwort konnte ich ihn immer noch nicht geben. Naja vielleicht kriege ich das in den nächsten zwei Wochen noch raus ^^

 

Ihr hört noch von mir

 

euer Arda

 

Wochenendausflug in Alanya

Montag, 09.06.2014

Selam arkadaslar,

 

ich möchte euch diesmal über mein wunderschönes Ausflug in Alanya berichten. Bursa habe ich bereits abgehakt, da dachte ich mir wieso auch nicht Alanya, da auch gerade Yonca da ist. Gleich buchte ich mir mein Flugticket übers Wochenende. Bisschen Sonne kann nicht schade, wobei es in Istanbul auch nicht wirklich schlecht aussieht. Yonca versprach mir die ansehenswerten Orte zu zeigen. Leider konnten wir nicht alles sehen, weil die Zeit einfach nicht ausgereicht hat.

Zunächst einmal habe ich mich um mein Hotel gekümmert. Sehr zentral gelegen und nah zu Yonca, genau das richtige. Und ein Swimmingpool auf der Terrasse kann auch nicht schaden :) Es war auch recht günstig zu dem Zeitpunkt, weil die Saison noch nicht ganz begonnen hatte. Gleich gegenüber vom Hotel ist auch das Aquapark, aber leider haben wir es nicht geschafft uns dort zu vergnügen bzw. haben wir uns andere Prioritäten gesetzt, weil uns die anderen Orte dann doch ansehenswerter waren.

Als erstes ging es mit den sogenannten "Mypets" durch die Stadt. Die Dinger sind recht schnell bis zu 30 km/h. Damit wurde mir dann Alanyas Zentrum grob gezeigt.

Am Kleopatra Strand haben wir dann etwas für unsere Bräune gearbeitet.

Dort haben wir auch tolle Leute kennengelernt. Mit denen wir dann auch Abends unterwegs waren. Unter ihnen einheimische, aber auch deutsche, die sich entschieden haben in Alanya zu leben. Dazu muss ich sagen, dass die Menschen dort mir sehr sympathisch sind. Egal in welchen Laden wir reingingen, sie begrüßten uns alle sehr herzlich baten uns ein Tee an und immer gab es lustige Gespräche mit ihnen. Ich war wirklich sehr überrascht über die Gastfreundlichkeit. Mehr als die einheimischen gab es auch sehr viele Touristen zu sehen. Deutsche, Russen, Schweden, Spanier ein sehr beliebter Ort bei den Touristen.

Am nächsten Tag ging es dann gleich früh los nach Dimcay. Eine Mischung aus Park, Schwimmbad und Restaurant. Dazu gibts am Ende Bilder für euch.

Natürlich haben wir auch die Burg von Alanya bestiegen. Ganz Alanya ist von dort aus zu sehen. Und sehr gute Sitzmöglichkeiten in den sogenannten "Cay Bahcesi", wo man sich erholen kann nach den erschöpfenden Wanderungen.

Hier noch die Bilder dazu. Denn wie sagt man so schön: Bilder sagen mehr als tausend Worte.

 

Sonnige Grüße

euer Arda

Florya... Check

Mittwoch, 28.05.2014

Hallo Leute,

 

wie die Überschrift schon verrät habe ich und mein Klassenkamerad Ömer wiedermal etwas von der Liste abgehakt. Und zwar sind wir die letzte Woche ins schöne Florya gegangen. Florya ist bekannt für die schönen Strände. Wir sind zwar am Strand entlanggelaufen, aber der Grund warum wir da waren ist ein anderer gewesen. Wir sind ins Aquarium gegangen. Auch in Berlin bin ich einige Male im Aquarium gewesen und es macht mir immer wieder spaß. Ganz besonders fasziniert mich die vilfalt. Irgendwie hat das Aquarium auch etwas entspanntes an sich.

Am Eingang gab es auch gleich eine 5D-Simulation zu erleben. Im Sapphier Tower Istanbul habe ich das schonmal erlebt, das war dann doch etwas anders. Einige Schreckmomente musste ich erleben, weil die Effekte so gut gemacht sind, dass man sich wirklich unter Wasser vorkommt. Sehr gelungen muss ich zugeben. Vorallem die Haie und Tintenfische die versuchen dich umzubringen!! ^^ Danach haben wir uns langsam durch das Aquarium erkundschaftet und dabei viele wirklich viele Fotos geschossen.

Weil wir einen langen Weg hatten waren wir zwar ziemlich erschöpft, aber es hat sich gelohnt. Alles im einen war es ein sehr schöner Tag.

Als Fazit möchte ich euch etwas mitgeben... traut keinem FIsch xD

 

Hier noch einige Fotos:

 

 

euer Arda :)

Super spezial Istanbul To-do-Liste :P

Sonntag, 18.05.2014

Merhabalar :)

 

Hier möchte ich für die jenigen eine To-do-Liste erstellen, die in nächster Zeit eine Reise nach Istanbul planen und nicht wirklich Wissen, was man hier alles so tun kann bzw. sich ansehen kann. Ich selbst habe mir eine Liste erstellt, die ich Stück für Stück "abarbeite". Gemeinsam mit meinen Klassenkameraden Ömer gehen wir die Liste durch, wenn dann mal die Möglichkeit besteht.

Sehenswürdigkeiten:

-Topkapi Sarayi

-Dolmabahce Sarayi

-Rumeli Hisari

-Süleymaniye Moschee

-Galataturm

-Hagia Sophia

-Chora Kirche

-Saint Antoine Kirche

-Sapphire Tower (+4D Helikopter Simulation, unbedingt!!)

 

 

-Bosphorus Tour

-Ortaköy (Kumpir und Waffel essen)

-Kadiköy u.a. Bagdad Caddesi

-Üsküdar, gegenüber vom Kizkulesi sind super Sitzmöglichkeiten

-Prinzeninseln besuchen u.a. Büyükada, Heybeliada

-Bebek, der Küste entlanglaufen

-Istanbul Aquarium

 

 

Shoppingmöglichkeiten:

 

-Eminönü: Ägyptischer Basar (Misir Carsisi) und geschlossener Basar (Kapali Carsi)

-Istiklal Cadde (Taksim)

-Cevahir (Sisli-Mecidiyeköy)

-Istinye Park

-Bagdad Cadde

-Metrocity

-Trump Towers

 

Strand:

-Kilyos (Solar Beach)

-Agva

-Sile

 

Ich werde die Liste nach und nach vervollständigen. Einiges von der Liste bin ich selbst auch noch nicht durch. Vielleicht wird sich das Eine oder Andere noch ergeben.

 

 

 

Turbulent auf Arbeit

Donnerstag, 08.05.2014

Iyi günler arkadaslar,

 

auf Arbeit tuhen sich mir immer mehr Arbeitsfelder auf. Ich darf immer mehr Verantwortung übernehmen. Sei es nur das mein Chef mir das Auto anvertraut um mal ein Paket abzugeben oder die Lieferung zu überwachen. Ich merke das ich hier eine wichtige Rolle übernommen habe. Gleichzeitig ist es sehr amüsant mit meinen Arbeitskollegen. Es ist nicht streng nach Regeln gelegt, wie ich es sonst so kenne. Die Leute hier sind hier viel lockerer was das angeht. Ein Beispiel möchte ich euch anhand der Busfahrer in der Türkei und die in Deutschland geben.

Neulich beobachtete ich einen Busfahrer der seine Kopfhörer am Ohr hat und nebenbei über Whatsapp jemanden anschreibt. Ich musste kurz lachen ^^ Weil ich das aus Deutschland ganz anders kenne. Busfahrer die mit Kopfhörer Musik hören und gleichzeitig Nachrichten verschicken... In Berlin habe ich das zumindest noch nie miterleben dürfen. Versteht mich nicht falsch. Natürlich steht da die Sicherheit im Vordergrund. Aber wie es hier scheint gibt es keine Einwende dafür, da ist keiner der sich als Passagier beschwert und sagt, dass er seine Kopfhörer mal abnehmen soll.

Ich habe mich mitlerweile daran gewöhnt und um ehrlich zu sein gefällt mir diese Lockerheit auf Arbeit. Es bringt auch etwas chaotisches mit sich. Es ist nur etwas gewöhnungsbedürftig. Ich glaube für die, die das wirklich verstehen wollen gibt es nur eine Möglichkeit...

Ein sechsmonatiges Praktikum in Istanbul

 

 

Ihr hört von mir :)

 

euer Arda

 

 

Happy Birthday Arda :D

Donnerstag, 24.04.2014

Merhaba arkadaslar,

 

wie die Überschrift schon verrät durfte ich mein Geburtstag mal wo anders erleben als in Deutschland. Auf der Arbeit wurde ich mit einer Torte überrascht, die ich dann im Gesicht spüren durfte Das habe ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen.. meine Rache war bitter

Zuhause gab es dann wieder eine Torte. Nur mal nebenbei. Der April ist der Monat an dem die meisten aus der Familie Geburtstag haben. Das ist wahrscheinlich der Grund warum ich während der Zeit etwas auf den RIppen zulege. Aufgrund der vielen Torten, die ich dann essen muss, weil es in der türkischen Esskultur doch etwas unverschämt ist, wenn man nichts ist. Ich gebe ja auch zu. Ich liebe Kuchen. Wer nicht

Einige Geschenke gab es dann auch von meinen Cousengs. Und die zahlreichen Glückwünsche die ich erhalten habe. Ich habe mich über jedes einzelne sehr gefreut. Aus Deutschland wurde angerufen, über Facebook und Whatsupp gratuliert. Schön zu Wissen das ich in Deutschland nicht vergessen wurde ^^

Hier nochmals vielen Dank an alle die sich die Mühe gemacht haben

 

Darüberhinaus gab es gleich am folgenden Tag den sogenannten "Kinderfest", welches Mustafa Kemal Atatürk den Kindern widmete. Eine feierliche Atmosphäre herrschte auf den Straßen. Es wurden Stände mit Spiele aufgebaut, um Kinder zu unterhalten. Mit der Familie machten wir ein Spatziergang und haben das schöne Wetter genossen.

Hier noch einige Bilder dazu:

 

 

Dreams come true

Montag, 14.04.2014

Hallo Leute,

 

ich wollte euch mal über das aufregende Kickbox-Event am Wochenende berichten. Und zwar gab es zum zweiten Mal das größte Kickbox-Event hier in Istanbul. Ich rede hier vom Championsleague unter den Kickboxveranstaltungen. Glory 15 kommt nach Istanbul. Die Vorfreude ist groß. Die Tickets bestellte ich schon einen Monat im vorraus, weil die Vorfreude so schöner zu genießen ist :D

Nun war es so weit. Am Eingang traf ich gleich einen meiner Topidole, Errol Zimmerman. Ich bat ihn um ein gemeinsames Foto. Ohne zu überlegen erlaubte er es mir. Gleichzeitig wusste ich auch, dass er mit meinem Trainer aus Deutschland zusammen trainiert hat und hab ihn gesagt das ich einer seiner Schüler bin. Und so kam es auch zu einer netten Unterhaltung.

Da waren so viele prominente Gesichter zu sehen, die sich alle für den Sport begeistern. Zurecht. Die Veranstaltung gab was es versprach. Tolle kämpfe waren zu sehen. Ganz interessant wurde es im vier Mann Turnier, wo Gökhan Saki und Tyron Sponge zur Finale blieben und Saki dann durch Verletzung Siegen konnte. Sponge hat sich das Schienbein gebrochen Nicht so schön, wie ihr euch wahrscheinlich vorstellen könnt. Aber immerhin hat Saki Größe bewiesen und unterstützte seinen Rivalen bei seiner Verletzung.

Das war einer der aufregensten Ereignisse, die ich bisher hier in Istanbul erleben durfte.

 

Danke für die tolle Veranstaltung Glory.

Danke Leonardo-Da-Vinci-Projekt, dass mir das alles überhaupt ermöglicht hat.

Danke für die Untersützung Louise-Schröder-Schule.

Danke ebenfalls für die Untersützung Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg.

 

Grüße aus Istanbul

euer Arda

 

 

 

Wahlen in der Türkei

Sonntag, 06.04.2014

Hallo Leute,

 

wie sicherlich einige von euch schon Wissen waren letzte Woche die Kommunalwahlen in der Türkei. Zum ersten mal konnte ich miterleben wie es hier so abläuft. Ein Chaos sag ich euch. Ihr könnt euch sicherlich vorstellen wie es ist in einer Stadt mit ca. 17 Millionen Einwohnern wählen zu gehen. Ich selbst durfte nicht wählen. Dafür begleitete ich meinen Couseng zu seiner zuständigen Schule, wo er seine Wahl abgeben durfte. Gewählt wurden die örtlichen Regierungen, Stadträte und Bürgermeister.

Ich merkte schon früh, dass die Straßen voller sind als sonst. Eine feierliche Atmosphäre herrschte auf den Straßen. Ich empfand, dass die Leute alle gut gelaunt waren. Vielleicht lag es auch am Wetter. Etwas Hektik und Chaos waren auch zu erkennen. Vorallem überall die ganzen Wahlwerbungen. Ich konnte kaum noch etwas erkennen, da die Plakate so übereinander lagen, dass man kaum in der Lage ist zu erkennen welche Parteiflagge dort hängt. Ein Millionengeschäft. Da freuen sich wahrscheinlich die Werbeagenturen. Wie auch immer. Ich fands aufjedenfall sehr interessant, weil ich es sonst in Berlin in kleineren Ausmaß gesehen habe.

Ihr hört bzw. seht noch von mir. Bis die Tage.

Euer Arda

 

 

 

Telefon freischalten.. easy?

Sonntag, 23.03.2014

Hey Leute,

dieser Blogeintrag soll dazu dienen den Leuten, die für längeren Zeitraum ein Aufenthalt in der Türkei planen und sich fragen wie es denn mit dem Handy freischalten so abläuft. Damit ihr klar vor Augen habt was zu tun ist. Denn soweit ich weiß wird das Handy nach ca.4 Wochen gesperrt. Es sei denn ihr lässt es freischalten. Zu verstehen ist, sobald man eine türkische Karte (z.B. Turkcell) zu seinem aus dem Ausland hergebrachtes Handy einsteckt.

Auch ich beschloss mich nach langer Überlegung mein Smartphone freizuschalten. Zunächst wollte ich das alte Handy meines Onkels benutzen und mir den ganzen Aufwand ersparren. Doch das mobile Internet ist hier einfach ein muss. Oft brauche ich mein Smartphone für eine Wegbeschreibung oder nur für die Telefonnummer des nächstgelegenen Pizzaladen. Draußen ist es auch von Vorteilen, wenn man mal seine Freude über Whatsapp anschreiben möchte.

Damit ihr drauf gefasst seid nenne ich die Kosten gleich mit.

Um mein Handy freizuschalten musste ich zunächst zum Finanzamt (Vergi Dairesi). Dort durfte ich erstmal 120 Lira für ein Beleg bezahlen. Dafür ist auch der Reisepass erforderlich. Von dort aus ging es dann zur örtlichen Polizei (Emniyet Müdürlügü) und bekam nochmals ein Beleg, welches kostenlos ist. Dafür braucht ihr lediglich eine Kopie eures Ausweises oder Reisepasses.

Mit den zwei Belegen geht ihr dann zu einem Mobilfunkanbieter eurer Wahl. In meinem Fall ist es Turkcell, da es mir vorher schon empfohlen wurde und nach meinen Beobachtungen überall ein Laden zu finden ist (größter Anbieter der Türkei). Dort nehmen sie dann den Antrag auf und innerhalb von einer Woche ist euer Handy freigeschaltet. Für 30 Lira habe ich dann eine neue Karte bekommen, worauf ich dann für 35 Lira ein 2 GB Internetpaket draufgepackt habe.

Eine andere alternative ist es sich ein neues Handy in der Türkei zu kaufen. Nur als Nebenbemerkung sind elektronische Waren nach meiner Beobachtung viel preiswertiger als in Deutschland. Die Frage ist, ob es sich überhaupt lohnt.

Also nochmal kurz zusammengefasst:

1.) zum Finanzamt (Vergi Dairesi); ca. 120 Lira (kann variieren); Reisepass erforderlich

2.) zur ortlichen Polizei (Emniyet Müdürlügü); kostenlos; Kopie des Ausweises oder Reisepasses erforderlich

3.) zum gewünschten Mobilfunkanbieter (Turkcell, Avea, Vodafone) mit den beiden Belegen, ca. 30 Lira für neue Karte + Guthaben bzw. Paket

 

Ich hoffe es ist verständlich genug und bringt einige weiter.

LG Arda :)

 

 

 

 

 

Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.